Milla und Partner-Preis für Medien im Raum

Montag, 22. Januar 2007
Themenseiten zu diesem Artikel:

Johannes Milla Freya Hattenberger Sirene


Der "Milla und Partner Preis für Medien im Raum" geht in diesem Jahr an die Video-Installation "Sirene" von Freya Hattenberger. Der von der Stuttgarter Agentur gestiftete Preis ist mit 2500 Euro dotiert und eine von sieben Auszeichnungen, die im Rahmen des 20. Stuttgarter Filmwinters verliehen wurde. Mit dem Preis, der in diesem Jahr zum siebten Mal verliehen wurde, sucht Milla und Partner den Dialog mit der Medienkunst. "Mein Begriff von Medien im Raum wird durch diese Arbeit hinterfragt, verstört und erweitert" kommentiert Johannes Milla, Geschäftsführer und Kreativ-Direktor von Milla & Partner, die Sieger-Arbeit. Die Videoinstallation sowie weitere acht nominierte Beiträge aus insgesamt 152 Einsendungen zum Wettbewerb "Medien im Raum" sind noch bis zum 4. März im Haus des Württembergischen Kunstvereins www.wkv-stuttgart.de zu sehen. si

Meist gelesen
stats