Messe Berlin sucht Mediaagenturen

Donnerstag, 20. Januar 2011
Die Messe Berlin schreibt ihre Mediaetats aus
Die Messe Berlin schreibt ihre Mediaetats aus

Die Messe Berlin ist auf Agentursuche für die Mediaplanung, -abwicklung und -kontrolle ihrer Veranstaltungen ab 2012. Die Bewerbungsfrist für die europaweite Ausschreibung endet am 31. Januar um 12 Uhr. Die Mediaetats sind in zwei Gruppen aufgeteilt: zum einen international positionierte Fachmessen, zum anderen regional orientierte Publikumsmessen. Für jede Gruppe wird eine betreuende Agentur gesucht. Bei den großen Fachmessen gehe es um internationale Kompetenz und ein zuverlässiges Netzwerk, bei den eher für Berlin und Brandenburg bedeutenden Publikumsmessen komme es auf genaue Kenntnisse des lokal-regionalen Medienmarktes in allen Mediagattungen an, so die Verantwortlichen der Messe. Die Ausschreibung richte sich nicht nur an klassische Mediaagenturen, sondern auch Kreativagenturen können sich bewerben, sofern sie eine Mediaabteilung haben.

Die Etats bewegen sich bei den Publikumsmessen zwischen 1,1 und 1,4 Millionen Euro und zwischen 1,5 und 1,9 Millionen Euro bei den Fachmessen. Die Messe Berlin strebt laut eigenen Angaben eine mehrjährige Zusammenarbeit an. Die Ausschreibungsunterlagen finden Sie hier. jm
Meist gelesen
stats