Merger von DDB Düsseldorf und Stöhr DDB ist geplatzt

Dienstag, 01. Juli 2003

Die beiden Agenturen DDB Düsseldorf und Stöhr DDB, ebenfalls in Düsseldorf, werden nicht zusammengelegt. Jürgen Stöhr, der ursprünglich die Führung des fusionierten Büros übernehmen sollte, hat die Verhandlungen abgebrochen. "Die Gespräche haben nicht zu dem gewünschten Ergebnis geführt", erklärt der Agenturchef. Stöhrs Interims-Geschäftsführervertrag mit DDB Düsseldorf ist zum 30. Juni ausgelaufen.

Auch die ursprünglich geplante Übernahme der Kreativgeschäftsführung von DDB Düsseldorf durch Stöhr-Mann Ralf Zilligen kommt nicht zustande. Damit liegt die operative Verantwortung für den Standort ab sofort bei den beiden Deutschland-Chefs von DDB, Tonio Kröger und Amir Kassaei. "Wir respektieren die Absicht von Herrn Stöhr, seine unternehmerischen Aktivitäten ab sofort auf seine eigene Agentur zu konzentrieren", sagt CEO Kröger. Die strategische Allianz von Stöhr DDB mit der DDB-Gruppe soll trotz der jetzt gescheiterten Fusionsverhandlungen fortgesetzt werden. mam
Meist gelesen
stats