Menschliche Klickmaschinen: So werden Online-Videos zu Viralhits

Montag, 05. November 2012
-
-

40, 50, 60 Millionen Klicks. Der Erfolg von Youtube-Hits wie zum Beispiel die berühmten Rollschuh-Babies der Wassermarke Evian oder der knackige Auftritt von Old-Spice-Testimonial Isaiah Mustafa ("Hello Ladies") in der Dusche lassen viele Marketer vor Neid erblassen. Doch woher kommt dieser Erfolg? Das Geheimnis von Klickschlagern im Web lüftet jetzt die kanadische Agentur John St. - deren Video könnte selbst zu einem viralen Hit werden. "Sind Sie es leid, dass Ihr Viralspot nicht viral wird? Mit Buyral bekommen Sie immer Millionen von Klicks", versprechen die Kreativen in ihrem Clip. Dafür haben sie ein riesiges Netzwerk an professionellen Mitarbeitern auf der ganzen Welt aufgebaut, das "Tag und Nacht arbeitet". Dabei tut die Agentur sogar Gutes: Es bringt Senioren auf Trab und hilft Schulkindern beim Matheunterricht. Mit Tricks zu Klicks - da werden sogar die Knöpfe im Aufzug zum Klickbringer. Am Ende des Clips wagen die Kreativen sogar die Prognose: "One day we won't need the viewer...."

Um das Ganze noch effektvoller zu gestalten, hat sich die Agentur auch gleich eine Microsite mit Preisliste gebastelt. Aktuell im Angebot: 5 Millionen Klicks für 32,99 statt 39,99 Dollar.

Mit dieser Eigenwerbung ist John St. ein witziger Seitenhieb auf den aktuellen Zeitgeist und das fast verzweifelte Unterfangen vieler Unternehmen gelungen, auch einmal einen viralen Hit produzieren zu wollen. Egal, ob die kreative Idee dahinter gut ist oder nicht. jm
Meist gelesen
stats