Mediaplus startet erste Deutschland-Kampagne für Air New Zealand

Donnerstag, 23. Februar 2012
Die Anzeige für die Star-Alliance-Airline erscheint in überregionalen Tageszeitungen
Die Anzeige für die Star-Alliance-Airline erscheint in überregionalen Tageszeitungen

Die Serviceplan-Gruppe baut ihren Kundenstamm im Tourismusbereich aus: Zur Lufthansa gesellt sich nun auch die Fluglinie Air New Zealand. Die Airline hat die Serviceplan-Tochter Mediaplus mit der gesamten Mediaplanung und -strategie in Deutschland beauftragt. Es ist der erste Markenauftritt der Fluggesellschaft im deutschen Markt. Die Kampagne, kreiert von der Londoner Agentur Albion, umfasst verschiedene Printanzeigen und Onlinemaßnahmen. Ihr Auftrag: die "ungezwungene Freundlichkeit der Neuseeländer vermitteln", so die Agenturen. Hierfür greift Albion auf die Sprache der Maori, den Ureinwohnern des Inselstaates im südlichen Pazifik, zurück. Mit "Hongi" begrüßen sich die Maori, mit diesem Wort macht auch eine der Anzeigen auf, die ab sofort bis Mitte März in der "Süddeutschen", der "FAZ" und "FAS" sowie der "Zeit" zu sehen ist. Auch die entsprechenden Online-Präsenzen der Zeitungen sind gebucht, zudem diverse Reiseportale wie urlaub.de und reisen.de sowie die Mailportale gmx.de und web.de.

Online wirbt Air New Zealand unter anderem auf Reiseportalen
Online wirbt Air New Zealand unter anderem auf Reiseportalen
"Air New Zealand sieht sich mit einigen Herausforderungen durch den zunehmenden Wettbewerb mit nahöstlichen Airlines konfrontiert", so Mediaplus-Unitleiter Mark Hinderberger. Die Kampagne soll dazu beitragen, die Bekanntheit der Fluglinie in Deutschland auszubauen und ihre Positionierung weiter zu stärken.

International machte Air New Zealand in der Vergangenheit mit sehr außergewöhnlichen Kreationen auf sich aufmerksam. So suchte sie beispielsweise per Online-Spiel den Mörder ihres Maskottchens "Risqué Rico", schaltete TV-Spots mit nackten Stewardessen und und drehte Sicherheitsvideos mit einem 70-jährigen Fitness-Guru. jm
Meist gelesen
stats