Mediaplus muss um Etat von BMW bangen

Mittwoch, 13. April 2011
-
-

Die inhabergeführte Mediaagentur Mediaplus muss um ihren wichtigen Kunden BMW bangen. Was die Münchner Agentur bislang dementiert, bestätigt nun eine Sprecherin des Automobilkonzerns gegenüber HORIZONT.NET: Der Pitch um das Mediabudget von BMW läuft gerade an. Der letzte Mediapitch fand vor sechs Jahren statt. Seitdem betreut Mediaplus das deutsche BMW-Budget. Wie die BMW-Sprecherin weiter erklärt, geschehe die aktuelle Wettbewerbspräsentation im Rahmen einer regulären Überprüfung der Einkaufsprozesse, wozu auch die Leistung der Agenturen gehöre. Mediaplus trifft dieser Pitch zur Unzeit, denn bislang wurde der Autokunde in der vierten Unit betreut, die seit 2005 von Werner Reineke geführt wird. Der Agenturmanager kam damals von der Interpublic-Tochter Universal McCann, wo früher auch der Etat von Opel auf der Kundenliste stand. Aus privaten Gründen wird sich der 61-jährige Mediaplus-Partner im Sommer in den Ruhestand verabschieden.

Auf ihn wird Andrea Malgara folgen, der bis dato geschäftsführender Gesellschafter des Sky-Vermarkters Premium Media Solutions ist. Sein Vertrag mit Mediaplus ist zwar noch nicht unterschrieben, aber Malgaras Wechsel ins Agenturlager gilt als sicher. Der 46-Jährige wird spätestens im Oktober bei Mediaplus antreten.

Bis dahin dürfte der BMW-Pitch aber schon längst entschieden sein. Welche Agenturen daran teilnehmen werden, ist nicht bekannt. Es kann aber davon ausgegangen werden, dass Mediaplus mit von der Partie ist, denn neben dem Auto-Etat konnte sich die Agentur Anfang diesen Jahres auch zusätzlich das Budget von BMW Motorsport in einem Pitch sichern. Zudem arbeitet der Autokonzern in der Kreation mit der Mediaplus-Schwester Serviceplan zusammen. Die Münchner Werbeagentur konnte ihr Mandat in einem Pitch Anfang 2009 erfolgreich verteidigen und ist für den deutschen Werbeetat sowie die internationale Verkaufsliteratur von BMW verantwortlich.

Im Mediabereich stehen BMW allerdings nicht viele große Mediaagenturen zur Auswahl, denn die meisten Networks betreuen bereits einen Autokunden. Das ist auch bei der Aegis-Tochter Carat der Fall, die Opel auf der Kundenliste stehen hat. Im letzten BMW-Pitch trat Carat dennoch gegen Mediaplus an. Schließlich betreut das Medianetwork schon seit über sechs Jahren einen großen Teil des internationalen Mediabudgets von BMW. ejej
Meist gelesen
stats