Mediaplus meldet ein Umsatzplus von 6 Prozent

Donnerstag, 03. Juni 2004

Eine "überaus positive Bilanz gegen den Branchentrend" meldet der geschäftsführende Gesellschafter Michael Krautwald für die Mediaagentur Mediaplus. Die Münchner Serviceplan-Tochter konnte im vergangenen Jahr ihr betreutes Billingvolumen erneut um 6 Prozent auf nunmehr 550 Millionen Euro steigern (2002: 515 Millionen Euro). Damit verteidigt Mediaplus ihren 10. Rang im nationalen Ranking und ist einzige inhabergeführte Agentur in den Top 10. Laut Krautwald hat Mediaplus im vergangenen Jahr an 19 Pitches teilgenommen und davon neun gewonnen. Zu den Neukunden zählen unter anderem Thyssen Krupp, Gardena oder Mineralbrunnen. Damit betreuen die Mitarbeiter der Münchner Agentur, deren Zahl mit 110 konstant geblieben ist, nun mehr als 100 Kunden.

Positiv lässt sich auch das laufende Geschäftsjahr an. "Wir sind bereits über Vorjahr", erklärt dazu Krautwald, der dieses Jahr mit einem "weiteren Umsatzplus" rechnet. Prominentester Neukunde ist bis dato der Süßwarenhersteller Haribo, der seinen zweistelligen Millionenetat komplett an Mediaplus vergab. Eine Neuerung bahnt sich auch im internationalen Ranking-Business an. Bisher wird Mediaplus nicht von dem Pariser Recma-Institut erfasst, das bislang nur die Networkagenturen erhebt. Florian Haller, Mitgesellschafter von Serviceplan, ist nach einem ersten Gespräch mit den Recma-Verantwortlichen aber "optimistisch, dass sich das in Zukunft ändern wird". ejej

Meist gelesen
stats