Mediaplus gewinnt Budget der Bundesagentur für Arbeit

Donnerstag, 17. Juni 2010
Von Mediaplus geschaltetes Motiv für die BA (Kreation: KNSK)
Von Mediaplus geschaltetes Motiv für die BA (Kreation: KNSK)

Die Bundesagentur für Arbeit (BA) hat ihren Mediaetat neu vergeben. Aus einem Pitch mit fünf Teilnehmern geht Mediaplus in München als Sieger hervor. Die Serviceplan-Tochter verantwortet in den nächsten drei Jahren das Budget, das pro Jahr einen mittleren siebenstelligen Betrag umfasst. Die erste Arbeit ist die Umsetzung der bundesweiten Ausbildungskampagne, die ab sofort in Print, Radio und Online geschaltet wird. Für die Kreation ist KNSK verantwortlich. Die Hamburger Agentur ist seit kurzem Mitglied im Pool der BA. Der Auftritt ist bis Mitte Oktober zu sehen. Wichtiger Baustein ist die Website ich-bin-gut.de.

Ziel der Kampagne ist es, die BA als modernen Dienstleister, Impulsgeber und Partner rund um das Thema Ausbildung zu positionieren und Schulabgänger sowie Arbeitgeber zu aktivem Handeln zu motivieren, heißt es in einer Pressemitteilung. In diesem Zusammenhang sollen den Schulabsolventen verstärkt Berufs- und Ausbildungsalternativen aufgezeigt werden. Gleichzeitig will die BA den Arbeitgebern den langfristige Nutzen einer aktiven beruflichen Ausbildungspolitik verdeutlichen.

Die Radiospots sind bundesweit auf zielgruppenaffinen öffentlich-rechtlichen und privaten Sendern zu hören. Die Anzeigenmotive für Schüler sind in Titeln wie "Bravo" und "Popcorn" zu sehen, die Motive für Arbeitgeber in "Focus", "Spiegel" und "Bild am Sonntag". Bei Mediaplus ist Geschäftsleiter Oliver Hey für den Kunden zuständig. mam
Meist gelesen
stats