Mediaedge CIA zieht Etat der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung an Land

Mittwoch, 15. Januar 2003

Nach einem mehrstufigen Ausschreibungsverfahren hat die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BzgA) ihren Mediaetat für alle Printaktivitäten an Mediaedge CIA vergeben.

Die Düsseldorfer Mediaagentur übernimmt ab sofort die Betreuung aller Kampagnen, für die die Kölner BzgA einen Etat im mittleren einstelligen Millionenbereich zur Verfügung stellt. Für die Planung und den Einkauf der Print- und Plakatwerbeplätze ist die Unit von Geschäftsführer Karl-Heinz Roth verantwortlich. Bisher wurde der Printbereich der BzgA von der Hamburger Agentur GFMO.OMD betreut
Meist gelesen
stats