Mediacom überholt HMS & Carat im Mediaranking 2002

Dienstag, 25. Februar 2003

Nach drei Jahren übernimmt die Düsseldorfer Mediacom wieder die Marktführerschaft in der Mediabranche. Gemäß dem aktuellen Ranking der Organisation Mediaagenturen im GWA (OMG) betreute die Grey-Tochter im vergangenen Jahr mit 2,88 Milliarden Euro das größte Beratungs- und Planungsvolumen. Im Vorjahresvergleich entspricht das einer Steigerung von 6,1 Prozent. Laut COO Jürgen Blomenkamp waren die vergangenen zwei Jahre die "erfolgreichsten in der Geschichte Mediacom", die der Agentur "Neugeschäft in Höhe von 500 Millionen Euro" bescherten.

Im Einkauf dominierte im vergangenen Jahr aber wie gehabt HCCS Plus den Markt, die 1999 von HMS & Carat und der Münchner Mediaplus gegründet wurde. Die Einkaufsagentur betreute 2002 das größte Einkaufsvolumen in Höhe von 3,19 Milliarden Euro.

OMG-Ranking 2002: Die Top 10
Rang
Agentur
Etatvolumen in Mio. Euro
Mitarbeiter
1
Mediacom
2.886
403
2
HMS & Carat
2.620
620
3
OMD Germany
1.932
404
4
Mediaedge CIA
1.512
271
5
Mindshare
1.461
159
6
Universal McCann
1.100
127
7
TKM Starcom
1.088
122
8
Initiative Media
852
139
9
More Media
635
122
10
Mediaplus
515
114


Quelle: OMG

Insgesamt beteiligten sich 29 Mediaagenturen an dem aktuellen Ranking, die 2002 ein Planungsvolumen von 16,93 Milliarden betreuten. Damit sanken die Billings in diesem Bereich nur um 0,3 Prozent. Das Einkaufsvolumen stieg sogar um 0,6 Prozent auf insgesamt 15,79 Milliarden Euro. Diese Ergebnisse stehen im krassen Widerspruch zu den Zahlen der AC Nielsen Werbeforschung, die für 2002 einen Rückgang der Brutto-Werbeausgaben um 4,4 Prozent berechnete.

Für OMG-Sprecher Michael Bohn resultiert daraus kein Widerspruch, sondern vielmehr der Beweis dafür, dass "Medien-Kooperationen, Online-Medien und kreative Werbeformen" den Agenturen immer mehr Income bescherten. Außerdem weist Bohn darauf hin, dass Mediengattungen wie Kino oder Direktwerbung nach wie vor nicht von der AC Nielsen Werbeforschung erfasst werden. Mehr dazu lesen Sie in HORIZONT, Ausgabe 9/2003, die am kommenden Donnerstag erscheint.
Meist gelesen
stats