Mediacom holt weltweiten Etat von New Yorker zurück

Dienstag, 16. November 2010
New Yorker gibt Vizeum den Laufpass
New Yorker gibt Vizeum den Laufpass

Die Düsseldorfer Mediaagentur Mediacom wird im kommenden Jahr wieder die Betreuung der Modekette New Yorker übernehmen. Hierbei handelt es sich um ein Budget in zweistelliger Millionenhöhe, die New Yorker pro Jahr in seine Werbemaßnahmen investiert. Vorrangig werden damit die neuen Shops beworben, von denen New Yorker alljährlich rund 120 in 30 Ländern eröffnet.
Bei der WPP-Tochter stand die Modekette schon seit 2007 auf der Kundenliste, im vergangenen Jahr musste die zur Group M gehörende Agentur den Etat aber an die Wiesbadener Vizeum abtreten. Offensichtlich lief die Zusammenarbeit mit der Aegis-Tochter nicht zufriedenstellend.

"Dynamisch, wie unser Markt ist, war es wichtig, im letzten Jahr einen Perspektivwechsel vorzunehmen und weitere Impulse für unsere Mediaarbeit zu erhalten", erklärt Volker Putzmann. Mittlerweile hat sich der Marketing-Dirketor von New Yorker aber wohl an die "vielen positiven Erfahrungen" erinnert, die das Unternehmen in der Vergangenheit mit Mediacom gesammelt hat. "Aus diesem Grund vertrauen wir wieder auf die Leistungen der Mediacom", fügt Putzmann hinzu.

Ob er für diesen Entscheidungsprozess auch andere Mediaagenturen zu einem klassischen Pitch eingeladen hat oder von vorne herein nur eine Rückkehr zu Mediacom in Betracht kam, ist nicht bekannt. In jedem Fall übernimmt nun wieder Deutschlands größte Mediaagentur das Ruder bei New Yorker. Für die internationale Betreuung dieses Kunden arbeitet ein zehnsprachiges Team in der Düsseldorfer Agenturzentrale.

In Sachen Kreation hat die Modekette keine feste Werbeagentur unter Vertrag. Zum Teil werden die Werbemittel inhouse gestaltet oder von wechselnden Kreativagenturen produziert. ejej
 
Meist gelesen
stats