Mediaagentur JOM wächst zweistellig und gründet PR-Unit

Dienstag, 20. März 2007
Agenturinhaber Michael Jäschke
Agenturinhaber Michael Jäschke

Die Hamburger Mediaagentur Jäschke Operational Media (JOM) baut das Geschäft weiter aus. Allein im vergangenen Jahr stieg das von der Gruppe betreute Billingvolumen um 15,5 Prozent von 122 Millionen Euro auf 141 Millionen Euro. Agenturinhaber Michael Jäschke sieht darin die Bestätigung für seine Angebotspalette, die seit 1997 kontinuierlich erweitert wird. Sie umfasst die Bereiche Consulting, Media, Online, Regionalmarketing und die klassische Kreation, die durch eine Beteiligung von JOM an der Hamburger Werbeagentur Gudella Barche abgedeckt wird. Als vorläufig letzte Neuerung kam Anfang des Jahres ein Kompetenzcenter für Public Relations hinzu. Die neue PR-Unit wird von Ekkehard Matthée geleitet, der zuvor Büroleiter bei Hill & Knowlton in Hamburg war. Auf der Kundenliste von JOM PR stehen bereits und Etats von Panasonic, Toll Collect und Lornamead mit den Kosmetikmarken CD, Handsan und Crisan sowie Neuzugang Das Telefonbuch.

Die aktuell sechs Geschäftsfelder der Agenturgruppe beschäftigen mittlerweile 40 Mitarbeiter. Im Kerngeschäft strategische Beratung und Mediaplanung sowie Einkauf und Controlling betreuen sie Budgets von Auftraggebern wie Provinzial, Hagebau, Citroen, Hansenet oder Kneipp. Anlässlich des zehnjährigen Bestehens lobt die Agentur ein Förderprogramm für Studenten der Universität Hamburg aus. Mit jährlich 10.000 Euro will JOM die Studiengebühren von bis zu vier Studenten sponsern. ejej

Meist gelesen
stats