Media Vest gewinnt ersten Pitch in Deutschland

Donnerstag, 05. August 2010
Oliver Miller, Deutschlandchef der Starcom-Media-Vest-Gruppe
Oliver Miller, Deutschlandchef der Starcom-Media-Vest-Gruppe

Die im deutschen Markt reanimierte Mediaagentur Media Vest kann den ersten Neukunden vermelden. In einem Auswahlverfahren, an dem laut Agenturangaben "namhafte Mitbewerber" beteiligt waren, konnte sich das Network den Etat von Vivid Deutschland sichern. Der Spielzeughersteller mit Sitz im hessischen Nauheim vergab sein sechsstelliges Mediabudget an die Frankfurter Networkagentur. Vivid Deutschland ist Teil der internationalen Vivid Toy Group, die unter dem Markendach von Crayola Spielzeug, Malstifte, aber auch Büromaterial vertreibt. An Media Vest stellt Vivid nun die Aufgabe, vor allem das kommende Weihnachtsgeschäft anzukurbeln. Dafür werden bei der Agentur das Team um CEO Oliver Miller und Dietmar Frantzke als Executive Director Trading verantwortlich sein.

"Hierzulande hat die Marke Crayola ihr Potenzial noch lange nicht ausgeschöpft", stellt Miller fest. Anja Schuh, Managing Director von Vivid Deutschland, erklärt wiederum, dass sie die Agentur mit ihrer Expertise im Bereich Kinder- und Judendmarketing überzeugt habe.

Media Vest ist nach einer jahrelangen Pause seit Juni wieder im deutschen Markt operativ tätig. Analog zur internationalen Ausrichtung des Networks wurde sie auch hier mit Starcom zur Starcom-Media-Vest-Gruppe (SMG) vereint. CEO von SMG ist seitdem Miller, der seit fünf Jahren Starcom in Frankfurt führt. Beide Mediaagenturen gehören zur Pariser Publicis-Holding, die ihre beiden anderen Mediamarken Zentih Media und Optimedia mit SMG und den Digitalagenturen unter dem Dach der Subholding Vivaki zentralisiert hat. Deutschlandchefin von Vivaki ist Nicole Prüsse. ejej
Meist gelesen
stats