Media-Ranking: Publicis liegt knapp vor WPP

Donnerstag, 07. April 2005
Media-Marktführer: Publicis-Chef Maurice Levy
Media-Marktführer: Publicis-Chef Maurice Levy

Mit einem knappen Vorsprung von rund 500 Millionen Dollar vor der Group M von WPP führt die Publicis Media Groupe das Ranking der weltweit größten Media-Holdings 2004 an. Die Franzosen, zu denen die Networks Starcom Media Vest und Zenith Optimedia gehören, kommen auf ein globales Billing-Volumen von 34,6 Milliarden Dollar. Das entspricht einem Marktanteil von 15,3 Prozent.

Allerdings dürfte Publicis zum vorerst letzten Mal an der Spitze der vom Pariser Recma-Institut erhobenen Rangliste stehen. Denn nach der Übernahme von Grey durch WPP werden die Briten 2005 die Pole Position übernehmen - und das vorerst uneinholbar. Mit der Grey-Tochter Mediacom kommt die WPP-Mediaholding Group M nämlich auf ein Billing-Volumen von 48 Milliarden Dollar und einem Marktanteil von 21,3 Prozent.

Das größte Einzelnetwork war im vergangenen Jahr die Publicis-Tochter Starcom SMG vor dem Omnicom-Ableger OMD. Starcom profitierte dabei vor allem von seiner Stärke in Amerika, wo die Agentur einen Marktanteil von mehr als 20 Prozent hat. ejej/mam

Das komplette Recma-Ranking lesen sie in HORIZONT-Ausgabe 14/2005 vom heutigen Donnerstag.
Meist gelesen
stats