Media Consulta gewinnt Etat der EU-Kommission

Donnerstag, 09. November 2006
Logo zum geplanten Beitritt Rumäniens und Bulgariens
Logo zum geplanten Beitritt Rumäniens und Bulgariens

Nach einem europaweiten Pitch hat die Europäische Kommission die Berliner Agentur Media Consulta (MC) mit der Kommunikation der EU-Erweiterungspolitik beauftragt. Die Kampagne wird sich auf alle 25 Mitgliedsstaaten und die Beitrittsstaaten erstrecken. Insgesamt gibt die EU für die integrierte Kampagne, die auch audiovisuelle Elemente vorsieht, in den nächsten vier Jahren 20 Millionen Euro aus. Den Auftakt bilden vor allem die Kommunikationsmaßnahmen zum geplanten Beitritt Bulgariens und Rumäniens am 1. Januar 2007, für den MC eigens ein Logo entwickelt hat. Vor allem die Bürger der erweiterungskritischen Länder Deutschland, Frankreich, Niederlande und Österreich sollen angesprochen werden. Danach wird zusätzlich der konträr diskutierte EU-Beitritt der Türkei sowie die Erweiterung um Kroatien und Mazedonien thematisiert. In der Kommunikation wird der Fokus auf die praktischen Folgen und Chancen der Erweiterung gelegt.

Dem Vernehmen nach hat MC außerdem den PR-Etat des Bundespresseamtes gewonnen. si

Meist gelesen
stats