McCann-Erickson regt mit Nescafé Xpress an

Montag, 29. April 2002

Für den Kunden Nescafé Xpress hat die Frankfurter Agentur McCann-Erickson einen Kinospot und zwei Funkspots entwickelt. Der 43-Sekünder handelt von den zunächst wenig erfolgreichen Flirtversuchen eines jungen Mannes an einer Bushaltestelle. Die Gunst der Angebeteten erringt er, indem er nach Verzehr einer imaginären Dose Nescafé Xpress ein wildes Luftgitarrensolo hinlegt.

Die Pointe am Schluß: Ein Müllmann räumt die unsichtbare Dose fort. Produziert hat den Film Tempomedia in Hamburg unter der Regie von Olivier Venturini. Das Commercial wird deutschlandweit zu sehen sein. Als unterstützende Maßnahmen sind Aktivitäten wie TV-Sponsoring, Sampling, Events und Promotions geplant.
Meist gelesen
stats