McCann-Erickson gewinnt Millionenetat von HP

Freitag, 24. März 2006

Die McCann-Erickson Büros in New York und London kümmern sich ab sofort um sämtliche Werbe- und Marketingmaßnahmen für die Personal Systems Group (PSG) von Hewlett Packard. Die Agentur konnte sich in einem Pitch unter anderem gegen Publicis Worldwide, London, die Omnicom-Tochter Goodby sowie Silverstein & Partners in San Francisco durchsetzen. Künftig wird McCann-Erickson Kommunikationsmaßnahmen für die "Intel-Inside" unterstützen Computer-Programme, Hand-Helds und Plasma-TV-Bildschirme des Unternehmens in den USA, in Europa, im Mittleren Osten und Afrika entwickeln. Früherer Etathalter war Publicis Worldwide, die für die Werbemaßnahmen in der Asia-Pazifik-Region, Japan, Kanada sowie Lateinamerika verantwortlich bleiben. Das Unternehmen gibt amerikanischen Presseberichten zufolge ein Jahresbudget von über einer Billion US-Dollar für globale Werbemaßnahmen aus, rund 200 Millionen sollen dabei an McCann gehen.

Goodby soll weltweite Lead-Agentur für die Kreation der Markenwerbung von Hewlett-Packard bleiben. Für die weltweite Mediaplanung und -schaltung ist weiterhin die Agentur Zenith Optimedia zuständig. si

Meist gelesen
stats