McCann-Erickson betreut Ferrero Rocher

Mittwoch, 14. August 2002

Die Agentur McCann-Erickson hat den Rocher-Etat von Ferrero an Land gezogen. Die Frankfurter lösen damit unmittelbar den bisherigen Etathalter Heye & Partner in Unterhaching ab, dem der Süßwarenhersteller erst vor kurzem gekündigt hat. Zu den Gründen für die plötzliche Trennung wollte sich Ferrero nicht äußern.

Heye betreute den achtstelligen Etat seit zwei Jahren. Die letzte Arbeit aus der Feder der Agentur war ein TV-Spot mit James-Bond-Darsteller Pierce Brosnan. Wann die ersten Kostproben aus der kreativen Feder von McCann zu sehen sein werden ist noch offen.

Um den Kunden Ferrero hatten sich zuletzt mehrere große Networkagenturen bemüht. Kein Wunder - immerhin investierte der Konzern im vergangenen Jahr 234 Millionen Euro in klassische Werbung und war damit das größte werbungtreibende Unternehmen in Deutschland.
Meist gelesen
stats