McCann-Erickson begleitet die CDU in den Wahlkampf

Dienstag, 24. Juli 2001

Die Frage, wer die CDU kommunikativ bei der Bundestagswahl begleiten soll, scheint geklärt: Die Wahl soll auf McCann-Erickson gefallen sein. Den Aufruf zum Pitch hatten die Christdemokraten bereits im Januar gestartet. Mit einer Stellenanzeige wurden damals Kommunikationsexperten und Agenturnetworks aufgefordert, eine pointierte und erfrischende Kampagne zu entwickeln. Dabei überzeugten vor allem die Ideen der renommierten Networks McCann-Erickson, J. Walter Thompson und Saatchi & Saatchi, die es bis ins Pitchfinale schafften. Von dem McCann-Sieg soll nun vor allem die Berliner McCann-Dependance M.E.C.H. profitieren. Der langjährige CDU-Betreuer, die Werbeagentur von Mannstein in Solingen, hat damit das Nachsehen.
Meist gelesen
stats