McCann-Erickson Hamburg angelt sich Martini-Etat

Montag, 15. Juli 2002

McCann-Erickson Hamburg hat Brancheninformationen zufolge den Werbeetat von Martini gewonnen. Das Budget soll bei rund vier Millionen Euro liegen. Die Entscheidung für die Agentur fiel nach einem Pitch, an dem auch Etathalter Start, Jung von Matt und Grabarz & Partner beteiligt gewesen sein sollen.

McCann-Erickson entwickelte für die Marke des Spirituosenherstellers Bacardi eine Dachmarkenkampagne, die an den Markenmythos des Wermut anknüpfen soll. Im Herbst sollen die ersten Spots in TV und Kino anlaufen.
Meist gelesen
stats