McCain setzt Duftmarke mit kreativer Outdoor-Idee

Mittwoch, 08. Februar 2012
Werbung für den Geruchssinn: die Outdoor-Kampagne von McCain
Werbung für den Geruchssinn: die Outdoor-Kampagne von McCain


Es ist ein Plakat, das nicht nur optisch Appetit macht: Zusammen mit der Londoner Agentur Beattie McGuinness Bungay hat das Tiefkühl-Imperium McCain eine Outdoor-Kampagne in Großbritannien kreiert, die das Warten auf den Bus zu einem besonderen (Duft-)Erlebnis macht. Um die neue Ofenkartoffel zu bewerben, hat die Agentur zehn Bushaltestellen in den britischen Städten York, Manchester, London, Nottingham und Glasgow mit einem 3D-Werbemotiv ausgestattet. Auf den ersten Blick ist an diesen nichts Ungewöhnliches zu erkennen. Drücken die Passanten jedoch auf einen Knopf, der an der Werbefläche angebracht ist, erwärmt ein Heizelement das 3D-Motiv der Knolle und setzt das Kartoffel-Aroma frei.

Das neue Produkt ist seit Jahresbeginn auf dem Markt
Das neue Produkt ist seit Jahresbeginn auf dem Markt
Insgesamt drei Monate habe man an dem Auftritt gefeilt, um das entsprechende Aroma einer im Ofen aufgebackenen Kartoffel zu entwickeln. "Diese Outdoor-Aktion gibt der Parole 'Ausprobieren vor dem Kauf' eine ganz neue Bedeutung", zitieren britische Medien Mark Hodge, Head of Brand von McCain Foods. Umgesetzt haben das Unternehmen und sein Agenturpartner die appetitliche Außenwerbung mit der Omnicom-Tochter PHD und dem Außenwerber JCDecaux. jm

Den TV-Spot zu den McCain Jackets gibt es hier:

Meist gelesen
stats