Maxus holt sich Mediaetat von Bausch + Lomb

Dienstag, 22. Februar 2011
Maxus-Chef Christian Leipacher freut sich über das Neugeschäft
Maxus-Chef Christian Leipacher freut sich über das Neugeschäft

Das Düsseldorfer Medianetwork Maxus konnte sich den Etat von Bausch + Lomb sichern. Das US-amerikanische Unternehmen stellt Hilfs- und Pflegeprodukte rund um das menschliche Auge wie Kontaktlinsen, deren Reinigungsmittel und Pharmazeutika her. Die Produktkategorie "Vision Care", die im wesentlichen die Kontaktlinsen und die dazu gehörigen Reinigungsprodukte umfasst, soll nun mit Unterstützung von Maxus medial begleitet werden. Dafür investiert die deutsche Niederlassung von Bausch + Lomb in Berlin ein Mediabudget im unteren einstelligen Millionenbereich. Die Gestaltung der Werbemittel von "Vision Care" wird international unter anderem von UK Draft FCB und Ogilvy verantwortet. In Deutschland arbeitet Bausch + Lomb mit der Trade-Marketing-Agentur 2do und Weber Shandwick zusammen, die den PR-Etat betreut. Maxus ist hingegen die erste Mediaagentur, die von dem US-amerikanischen Unternehmen im deutschen Markt beauftragt wird.

In den USA und anderen europäischen Ländern arbeitet die WPP-Tochter bereits für diesen Kunden. Hierzulande soll die hochpreisige Produktreihe "Vision Care" nun sowohl in klassischen Medien als auch Online beworben werden.

Maxus ist Teil der Group M, unter deren Dach die Londoner WPP-Holding fünf Agenturmarken organisiert. Dazu gehören neben Maxus auch Mediacom, MEC (ehemals Mediaedge CIA), Mindshare und Quisma. ejej
 
 
Meist gelesen
stats