Maxus holt mit Maserati weiteren Etat des Fiat-Konzerns

Montag, 10. Oktober 2011
Maxus holt sich auch den Mediaetat von Maserati
Maxus holt sich auch den Mediaetat von Maserati
Themenseiten zu diesem Artikel:

Maxus Maserati Group M Mediumnetwork Fiat Mediumetat Pitch


Maxus, das jüngste Medianetwork der Group M baut seine Zusammenarbeit mit dem Fiat-Konzern aus. Ohne einen vorangegangenen Pitch übernimmt die Düsseldorfer Maxus nun auch den deutschen Mediaetat der Luxusmarke Maserati, die zuvor bei der Group M-Schwester MEC auf der Kundenliste stand. Die Nobelkarosse gehört seit 1993 zur Fiat-Gruppe, deren Marken Fiat, Alfa Romeo und Lancia bereits seit zweieinhalb Jahren von Maxus betreut werden. Wie hoch der Etat sein wird, den Maserati für die Werbung im deutschen Markt investieren wird, steht noch nicht fest. Im Bereich Media wird Maxus den gesamten Etat betreuen und sowohl für die Strategie als auch die Planung und den Einkauf der Werbeplätze verantwortlich sein. Die Vorbereitungen für den Markenauftritt im kommenden Jahr seien bereits in vollem Gange. Auf der diesjährigen Internationalen Automobilaustellung IAA stellte Maserati schon sein neues Gran Cabrio Sport vor, das 450 PS unter der Haube hat und 132.770.- Euro kostet - ohne Extras versteht sich. ejej
Meist gelesen
stats