Marketing-Akademien starten Bullseye Creative Contest

Montag, 07. Januar 2008
Themenseiten zu diesem Artikel:

Urteilsvermögen Cannes ADC Deutschland Matthias Lung


Die Konferenz der Akademien für Kommunikation, Marketing, Medien will das kreative Urteilsvermögen ihrer Studenten fördern. Mit diesem Ziel wurde der Bullseye Creative Contest ins Leben gerufen. Bei diesem Kreativwettbewerb beurteilen Marketing- und Werbenachwuchskräfte der zwölf angeschlossenen Marketing-Akademien die aktuellen Arbeiten der Werbeprofis. "Es reicht nicht, dem Werbe- und Marketingnachwuchs einmal im Jahr die Cannes-Rolle zu zeigen oder die beim ADC ausgezeichneten Arbeiten vorzuführen. Wir wollen den Nachwuchs zu einer kontinuierlichen, kritischen Auseinandersetzung mit der Werbung in Deutschland führen", begründet Matthias Lung, Leiter der Bayerischen Akademie für Werbung und Marketing (BAW) und Vorsitzender der Konferenz der Akademien, die Initiative für den Kreativ-Award.

Dazu sind Werbe- und Mediaagenturen, Produktionshäuser und Werbungtreibende eingeladen, ihre Arbeiten in den Bereichen Print, Radio, TV, Kino und Plakat online einzureichen.

Der Bullseye Creative Contest ist ein laufender Kreativ-Wettbewerb mit monatlichen Ranglisten. Alle zwölf Monate gehen die Bullseye Awards an die Teilnehmer, die über das Jahr die besten Platzierungen in den monatlichen Ranglisten hatten. Die Jurierung startet am 15. Januar 2008. Details über den Wettbewerb sind unter www.bullseye-award.de zu erfahren.

Mit dem Bullseye Creative Contest schlagen die Kommunikations-Akademien zwei Fliegen mit einer Klappe. Außer praxisorientiertem Lehrmaterial, das den Studenten mit den Einreichungen zur Verfügung steht, sollen die Einsendegebühren zur Finanzierung der Akademien beitragen in dem sie "zu einem wesentlichen Teil zur Förderung des Lehrbetriebs der Akademie" verwendet werden. si
Meist gelesen
stats