Markenmut heizt Zigarettenmarke Ducal ein

Montag, 30. Juli 2012
Plakatmotiv für Ducal-Kampagne
Plakatmotiv für Ducal-Kampagne

Um Raucher wieder auf den Geschmack der Marke Ducal zu bringen, hat sich der Tabakproduzent Heintz van Landewyck zehn Jahre nach seiner letzten großen internationalen Kampagne für einen Relaunch seiner Marke entschieden. Den Etat für den Auftritt überließ das Luxemburger Familienunternehmen der Agentur Markenmut. Die Trierer Kreativen um Vorstand Tobias Voigt und den freien Executive Creative Director Jean-Claude Hamilius konnten sowohl den kreativen Lead als auch die Umsetzung der Kampagne für die sogenannte "Grand Region" gewinnen. Aufgabe des Kreativteams war es, unter Leitung von Etatdirektorin Josephine Schneider das gesamte Ducal Sortiment zu relaunchen. Die Neugestaltung der Zigarettenhülle stand dabei im Fokus. So zeigt sich Ducal zukünftig in einer neuen Round-Corner-Packung auf dem Markt. Als Mega Pack feiert die Verpackung sogar Europapremiere.

Begleitet wird die optische Veränderung der Marke von einer entsprechenden Kampagne, die in den kommenden Wochen stufenweise auf dem internationalen Markt startet. Mit Out-of-Home, Merchandising und POS-Materialien wie Händlerbroschüren will Markenmut die Sympathie von Rauchern aus Luxemburg, dem Saarland, Rheinland-Pfalz, der Wallonie und Lothringen für das Produkt des Tabakkonzerns gewinnen.

Ein Vorhaben, das besondere Anforderungen an die Kreativen stellte: "Eine echte Herausforderung war es, eine verbindende Kampagne für die Grenzgebiete Frankreichs, Belgiens, Deutschlands und Luxemburgs zu schaffen. Schließlich mussten hier unterschiedliche Kulturen mit einer Botschaft angesprochen werden", fasst Vorstand Tobias Voigt die Aufgabe der Agentur zusammen, die zuletzt die Kampagne der Sektkellerei Wachenheim verantwortete.

Für die fotografische Umsetzung war Stephan Jouhoff zuständig. Er shootete die Motive in Zusammenarbeit mit der Produktion Imagenation in Barcelona. hor
Meist gelesen
stats