MSL trommelt für Glossybox

Freitag, 14. Juni 2013
Glossybox schickt Beauty-Produkte ins Haus (Foto: Glossybox)
Glossybox schickt Beauty-Produkte ins Haus (Foto: Glossybox)

Der Vertrieb von Beauty-Produkten über das Internet scheint weiter auf dem Vormarsch. Zuletzt meldete das Berliner Start-up Mornin' Glory, das Rasierklingen direkt ins Haus liefert, dass es TV-Werbung testet. Jetzt zieht der Berliner Online-Anbieter Glossybox nach und will ebenfalls etwas für seine Bekanntheit tun. Dafür hat die Tochter der Beauty Trend Holding die PR-Agentur MSL Germany verpflichtet. Sie soll sich um die internationale Consumer- und Corporate-Kommunikation kümmern. Glossybox schickt an seine Abonnenten monatlich fünf Kosmetik- und Pflegeprodukte von Markenherstellern in Probier- und Reisegrößen gegen eine Gebühr von 15 Euro. Neben der Standardbox gibt es auch Angebote für spezielle Zielgruppen und Anlässe. Zu den Investoren gehören Rocket Internet, Holtzbrinck Ventures und die Investmentbank AB Kinnevik.

Für MSL Germany ist der Etatgewinn ein weiterer Erfolg. Die Publicis-Tochter erzielt laut aktuellem Ranking einen Honorarumsatz von 8 Millionen Euro und war zuletzt vom "PR Report" zur Agentur des Jahres gewählt worden. "Wir hatten 2012 ein Rekordjahr, auf das wir jetzt aufbauen. Für 2013 rechnen wir mit weiterem Wachstum im einstelligen Bereich", sagt CEO Wigan Salazar. mam
Meist gelesen
stats