M&C Saatchi dreht Mini-Spielfilm für Askania / Werbefilmdebüt für die Uhrenmanufaktur

Montag, 29. August 2011
Auf den Printanzeigen wirbt Askania für seine Jahrgangsuhr Quadriga 2011
Auf den Printanzeigen wirbt Askania für seine Jahrgangsuhr Quadriga 2011

Die Berliner Uhrenmanufaktur Askania gönnt sich zum 140. Geburtstag erstmals in der Firmengeschichte einen Werbefilm. Der im Spielfilmstil inszenierte Film wird deutschlandweit im Kino sowie im Internet eingesetzt. Entwickelt wurde er von der Berliner Agentur M&C Saatchi.

Das von dem Regieduo Grøbert & Grøbert realisierte Commercial zeigt einen Mann mit Vorliebe für das Außergewöhnliche. Er verlässt früh morgens in seinem Oldtimer seinen Herrensitz und macht sich mitten in einem hereinbrechenden Gewitter auf den Weg zum Flughafen, um eine Runde in seiner Propellermaschine zu drehen. Die hochwertige Askania-Uhr spielt dabei nur eine Nebenrolle, aber durch den Claim „The Cockpit Legend" wird der Bezug zwischen dem Hobby-Piloten und der Uhrenmanufaktur hergestellt.

Die begleitende Printkampagne nimmt nicht nur Bezug auf den Werbefilm, sie präsentiert auch die Jahrgangsuhr Quadriga 2011, die in Anlehnung an das Firmenjubiläum auf 140 Stück limitiert ist.  Damit hat Askania erstmals einen Zeitmesser aus massivem Gold angefertigt. Das Unternehmen will mit dem Produkt in das Luxussegment der Uhren vordringen und setzt deshalb in seiner Kommunikation ebenfalls auf eine anspruchsvolle Ansprache.

Die beiden Regisseure von Grøbert & Grøbert Paul Gerwien und Robin Polak entwickelten das Konzept des Werbefilms zusammen mit M&C Saatchi Berlin und trugen mit ihren Ideen maßgeblich zum Look des Films bei. Das Ergebnis sei „ein emotionsgeladener und atmosphärischer Film, der mehr Gefühl, als vielmehr Produkt vermitteln soll", sagt Askania Vorstandschef Leonhard Robert Müller. bu
Meist gelesen
stats