Lukas Lindemann Rosinski fährt Wachstum von 28 Prozent ein und holt neue Mitarbeiter ins Team

Montag, 14. Januar 2013
Tom Davis, Daniel Djarmati, Katrin Hesse und Gion Tummers (v.l.) ergänzen das Team von LLR
Tom Davis, Daniel Djarmati, Katrin Hesse und Gion Tummers (v.l.) ergänzen das Team von LLR

Die Hamburger Agentur Lukas Lindemann Rosinski (LLR) verzeichnet für das zurückliegende Geschäftsjahr ein Umsatzwachstum von rund 28 Prozent auf 5,2 Millionen Euro. Etatgewinne wie Rabobank und zuletzt Bionade tragen zum Wachstum bei. Die positive Entwicklung wirkt sich auch auf die Personalsituation aus: So beginnt das neue Jahr mit einem Ausbau, der vor allem den Digitalbereich betrifft: Tom Davis kommt als Head of Digital an Bord. Der 32-jährige Londoner kommt von JWT, wo er in gleicher Funktion tätig war. Davor war er jahrelang bei Sapient Nitro in London als Digital Producer und Integrated Brand Director tätig.

Ebenfalls neu an Bord sind Katrin Hesse, Gion Tummers und Daniel Djarmati. Hesse verstärkt das Team als Senior Digital Strategin. Zu den früheren beruflichen Stationen von ihr zählen Proximity, Interone, TBWA sowie TLGG. Djarmati ist neuer Digital Creative Director. Er hat zuletzt bei TBWA/Dubai als Creative Director (CD) gearbeitet. Bei LLR folgt er auf Jakob Kriwat, der die Agentur Ende 2012 verlassen hatte. Der Holländer Tummers ergänzt die Kreation als Concept Creative. Er kommt wie Davis von JWT.

Den Neuzugängen stehen zwei prominente Abgänge gegenüber: Das hoch dekorierte Kreativteam Markus Kremer und Thomas Heyen wechselt nach fünf Jahren bei LLR zurück zu seinem früheren Arbeitgeber Jung von Matt. Bei JvM/Alster steigen die beiden als Creative Directors ein. Ihren Platz bei LLR übernimmt der langjährige Mitarbeiter Henry Bose zusammen mit Neuzugang Djarmati. Als CD-Team werden die beiden hauptverantwortlich für den Kunden Panasonic tätig sein. bu
Meist gelesen
stats