Lowe-Gruppe gewinnt die Etats von Campari und Duales System Deutschland

Mittwoch, 30. Juli 2003

Die deutsche Lowe-Gruppe, zu der die Agenturen Change Communication in Frankfurt und Lowe Lintas & Partners in Hamburg gehören, hat zwei neue Etats gewonnen. So hat das zuletzt nicht gerade erfolgsverwöhnte Hamburger Büro das Budget für die Renommiermarke Campari an Land gezogen. Die Entscheidung fiel nach einem Pitch gegen Etathalter Fahrnholz & Junghanns & Raetzel, Springer & Jacoby, BBDO und Scholz & Friends. Die neue Kampagne für Campari soll im Oktober starten. Geplant sind TV- und Printwerbung. Für die Mediabetreuung ist Carat verantwortlich.

Darüber hinaus konnte sich die Lowe-Lintas-Schwester Change im Pitch um den "Grünen Punkt" beim Dualen System Deutschland durchsetzen, heißt es aus dem Kölner Unternehmen. Gegner im Pitch waren unter anderem der bisherige Ettahalter BBDO Düsseldorf sowie die Agenturen Grey und Scholz & Friends. Der Mediaetat wechselt dem Vernehmen nach von OMD zu Carat. mam
Meist gelesen
stats