Loveparade feiert mit Public Affairs

Freitag, 22. Februar 2008

Die Loveparade Berlin hat die Kölner PR-Agentur Public Affairs mit der Durchführung ihrer Presse- und Öffentlichkeitsarbeit zur diesjährigen Loveparade in Dortmund beauftragt. Am 19. Juli wird wieder gefeiert - und die ganze Welt soll dabei sein. Damit die Zuschauer mit Informationen und Bildmaterial zur Loveparade versorgt werden können, soll sich die zur Counterpart-Gruppe gehörende Agentur vor allem um die Vorbereitung von Pressekonferenzen sowie die Akkreditierung und Betreuung der Medienvertreter vor Ort kümmern. Darüber hinaus wird die Agentur auch als Pressebüro fungieren. "Die Betreuung der Pressearbeit dieses einmaligen Großevents mit Hunderten Medienvertretern aus dem In- und Ausland ist eine Herausforderung, die wir gerne verantworten", freut sich Michael Maasmeier, geschäftsführender Gesellschafter von Public Affairs, auf die Aufgabe.

Im vergangenen Jahr feierten 1,2 Millionen Menschen in der Essener Innenstadt, über 700 Journalisten berichteten. 2008 findet das Ereignis auf der Bundesstraße 1 in Dortmund direkt an den Westfalenhallen statt. Die B1 wird zum ersten Mal in der Geschichte für eine Veranstaltung gesperrt. Nachdem in den Jahren 2004 und 2005 die Veranstaltung noch ausgefallen war, gastiert die Loveparade seit 2007 an verschiedenen Orten im Ruhrgebiet. Nach Essen und Dortmund folgen Bochum (2009), Duisburg (2010) sowie Gelsenkirchen (2011). mas
Meist gelesen
stats