Lime XL lässt weiter nackte Tatsachen sprechen

Freitag, 23. November 2001

Auch auf dem Fernsehbildschirm war dieses Jahr ein heißer Sommer – vor allem dann, wenn Top-Modell Markus Schenkenberg für das Waschpulver Rei seine Unterwäsche von sich warf und im Adamskostüm posierte – ganz zum Entzücken vieler weiblicher Zuschauer. Und da bloßes Zusehen ein bisschen wenig ist, hat sich die Frankfurter Agentur Lime XL eine Fortsetzung der Geschichte ausgedacht: Auf den Seiten von Bild.de, Ebay und Rei konnten Schenkenberg-Süchtige den Slip ersteigern, den der Adonis im Spot ausgezogen hatte. Der Erlös ging an die Deutsche Multiple Sklerose-Stiftung.

Nach einer Woche zähen Kampfes kam das begehrte Stückchen Stoff schließlich für rund 400 Mark unter den Hammer. Da sieht es fast so aus, als ob die als Zielgruppe anvisierten kaufkräftigen Frauen um die 30 all ihr Geld bereits im Sommer für das Waschpulver ausgegeben haben.
Meist gelesen
stats