Lidl startet Edel-Offensive in den Niederlanden

Montag, 02. Januar 2012
-
-


Es gibt Dinge, die im ersten Moment so gar nicht zueinander passen. Wie zum Beispiel ein Lebensmitteldiscounter, edler Champagner und klassische Musik. Doch mit genau diesem Mix wirbt der Billigheimer Lidl in den Niederlanden - und beweist wieder einmal, dass er außerhalb des deutschen Werbemarktes deutlich experimentierfreudiger ist. In dem rund einminütigen Commercial (Regie: Bill Tanaka) sieht man lange Zeit nur Wassertropfen, die zu Vivaldi's "Winter" aus dem Violinkonzert "Die vier Jahreszeiten" vor einem schwarzen Hintergrund tanzen. Erst am Ende wird deutlich, woher die Tropfen wirklich stammen. Den Slow-Motion-Spot zeigte die Kette zu Silvester im niederländischen Kino. Die Kreation des Auftritts stammt von der Amsterdamer Agentur They, die seit Oktober vergangenen Jahres für Lidl arbeitet. Sie ist Teil der integrierten Kampagne mit Starkoch Ramon Beuk. Flankierend setzte das Unternehmen auch Anzeigen in Magazinen und Online-Banner ein.

Im Gegensatz zum deutschen Markt zeigt sich Lidl europaweit bei seinen Werbekampagnen sehr experimentierfreudig. Im Frühjahr 2011 machte die Handelskette mit einer ungewöhnlichen Werbeaktion in Portugal auf sich aufmerksam. In Kooperation mit der portugiesischen Airline TAP hatte der dortige Kreativbetreuer Leo Burnett in Lissabon Fluggästen ein ganz besonderes Menü aufgetischt - gekocht aus Produkten des Lidl-Sortiments. In Finnland warb der Discounter mit dem parodistisch anmutenden Spot von SEK & Grey Oy, Helsinki, für die Cola-Eigenmarke Freeway.

Hierzulande kommt die Werbung deutlich konservativer herüber. Die Experimente beziehen sich eher auf die verschiedenen Medien. 2008 wagte sich der Neckarsulmer Discounter mit einer Imagekampagne erstmals im großen Stil unter die TV-Werber (Kreation: Freunde des Hauses, Hamburg). Zwei Jahre später testete Lidl zum ersten Mal Radiowerbung. Diese Strategie forcierte das Unternehmen im Herbst 2011 (Radiospot anhören). jm
Meist gelesen
stats