Letzte Chance für junge Werber

Mittwoch, 04. März 1998

Noch bis zum 27. März können sich junge Art Directors und Texter, die seit mindestens einem Jahr im Job und nicht älter als 30 Jahre sind, für den renommierten Kreativ-Workshop des Verbands Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ) in der Toskana bewerben. Vom 25. bis 29. Mai 1998 haben 20 Nachwuchswerber die Gelegenheit, Profis aus der Kommunikationsbranche zu treffen und sich losgelöst vom Alltag intensiv mit Werbethemen auseinanderzusetzen. In diesem Jahr werden folgende Referenten nach Borgo Pretale kommen: Sebastian Turner, Geschäftsführer Kreation von Scholz & Friends Berlin wird Tips geben, wie man ein guter Kreativer wird; Mercedes-Benz-Marketingleiter Pkw Jochen Pläcking gibtEinblick, wie man mit dem Wert einer Marke umgeht; der vielfach ausgezeichnete "Stern"-Art Director Wolfgang Behnken entwirft ein Szenario über die Zukunft der Printmedien und diskutiert mit den Junioren darüber, wie sich Werbung und Editorial gegenseitig beeinflussen; Ingo Krauss, Co-Chairman von Saatchi & Saatchi und Frankfurt, zeigt auf, wie sich Werbeagenturen zu Kommunikationsagenturen entwickeln und welche Auswirkungen das auf die Arbeit der Kreativen hat; Delle Krause, Geschäftsführer Kreation von Ogilvy & Mather in Frankfurt, referiert über die Kraft der guten Idee, während sichTexter Reinhard Siemes für bildhafte Texte starkmacht. Moderiert wird das anspruchsvolle Kreativseminar von Ingeborg Trampe, stellvertretende Chefredakteurin HORIZONT. Abgerundet wird das Programm durch einen Workshop, bei dem die ADs und Texter eine eigene Kampagne zu einem vorgegebenen Thema entwerfen. Bewerber wenden sich mit einem Empfehlungsschreiben ihres Kreativgeschäftsführers an den VDZ, Holger Busch, Winterstraße 50 in 53177 Bonn, Telefon: 02 22/3 82 03-43.
Meist gelesen
stats