Leo Burnett und FH Mainz erringen Doppelsieg bei GWA Junior Agency

Mittwoch, 02. August 2006

Das Team der Fachhochschule Mainz hat beim 8. GWA Junior Agency Tag gleich zwei Preise eingeheimst. Die Studenten aus den Fachbereichen Wirtschaftswissenschaften und Design hatten mit beratender Unterstützung der Frankfurter Agentur Leo Burnett eine medienübergreifende Einführungskampagne für den Fiat 500 entwickelt. Dafür wurden sie mit dem Junior in Gold sowie dem Publikumsaward ausgezeichnet. Den zweiten Platz belegte das Team aus Mannheim, das unter der Betreuung von JWT in Frankfurt eine Kampagne für Vodafone kreiert hatte. Der Junior Bronze ging an die Studenten aus Köln und die Düsseldorfer Agentur SEA mit ihrer Idee für den Kunden T-Com. Einen Sonderpreis erhielt das Team der Hochschule Pforzheim, betreut durch BBDO Stuttgart, für ihre Guerillaaktion: Um auf die Marke Mercedes aufmerksam zu machen, hatte die Gruppe Mercedessterne an Fahrzeugen der Konkurrenz befestigt.

Seit 2002 veranstaltet der Gesamtverband Kommunikationsagenturen GWA zwei Mal jährlich den Nachwuchswettbewerb in Wiesbaden. Am 8. Junior Agency Tag präsentierten insgesamt sechs studentische Teams ihre Kommunikationslösungen für Kunden aus den Bereichen Telekommunikation und Automotive, die sie ein Semester lang erarbeitet hatten. bn

Meist gelesen
stats