Leo Burnett realisiert Out-of-Home-Installation für Fiat

Dienstag, 16. Juni 2009
Out-of-home-Installation für Fiat 500C
Out-of-home-Installation für Fiat 500C
Themenseiten zu diesem Artikel:

Leo Burnett Fiat Maxus Cabrio Flughafen Frankfurt


Kinetic, Leo Burnett und Maxus präsentieren das neue Cabrio des Fiat 500 mit einer Out-of-Home-Installation im Frankfurter Flughafen. Die ortsansässigen Agenturen ließen das Fahrzeug an einer viel frequentierten Stelle verkehrt herum an die Decke hängen. Den Grund verraten mehrere Großraumflächen, die um das Auto herum aufgestellt sind. Die Plakate zeigen unterschiedliche Motive mit stets der gleichen Perspektive: Vom Innenraum des Cabrios blickt man in den Himmel und sieht beispielsweise aufsteigende Seifenblasen oder eine neugierige Giraffe, die von oben ins Wageninnere lugt. Fiat will damit illustrieren, das beim Cabrio kein Dach den Blick nach oben versperrt. Nähere Informationen können sich die Passanten per Bluetooth aufs Handy laden. Die Idee zu der Installation stammt von Kinetic, für die Umsetzung war Leo Burnett, für Media Maxus zuständig. brö
Meist gelesen
stats