Leo Burnett holt Fiat an den Flughafen

Dienstag, 17. November 2009
Ein Fiat ziert die Decke im Frankfurter Flughafen
Ein Fiat ziert die Decke im Frankfurter Flughafen

Im Juni hatte Leo Burnett den Besuchern des Frankfurter Flughafens bereits einen Vorgeschmack auf den neuen Fiat 500 Cabrio geboten. Jetzt setzt die Frankfurter Agentur ihre Out-of-Home-Maßnahmen für die Automarke fort. Zu sehen sind großflächige weihnachtliche Motive sowie ein an der Decke aufgehängter Wagen. Die Aktion enstand, "um den Fiat 500C noch besser in den Köpfen der Menschen zu verankern", heißt es seitens der Agentur. Über Bluetooth können sich die Flughafenbesucher Fiat-Content auf ihr Handy laden. Wie bei den bisherigen Out-of-Home-Aktionen für Fiat arbeitet Leo Burnett mit der Mediaagentur Maxus zusammen. Für die Umsetzung der Installation ist Kinetic mit Sitz in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg und München verantwortlich.

Seit Kurzem betreut Leo Burnett auch die digitale Kommunikation der Fiat Group Deutschland (HORIZONT 46/2009). jf
Meist gelesen
stats