Leo Burnett gibt US-Etat von Fila ab

Freitag, 03. September 1999
Themenseiten zu diesem Artikel:

Leo Burnett Chicago Fila Unterschied Pitch New York


Wegen "philosophischer Unterschiede" gibt Leo Burnett, Chicago, nun endgültig den US-Etat des Schuhherstellers Fila ab. Eine mögliche Trennung hatte sich bereits in der vergangenen Woche angedeutet, als die Agentur eine Einladung des Unternehmens zu einem globalen Pitch ablehnte (HORIZONT 35/99). Insidern zufolge soll Leo Burnett mit der neuen Marschrichtung des Unternehmens unzufrieden sein, die seit einem Monat von Alessandro de Pedro als VP Global Advertising and Promotion vorgegeben wird. Überdies hat der Schuhhersteller die Werbeausgaben drastisch reduziert, seit die Agentur das Budget von Arnell Group Brand Consulting, New York, übernommen hat. Lagen sie 1997 noch bei 19,5 Millionen US-Dollar, betrugen sie 1998 nur noch 5,2 Millionen.
Meist gelesen
stats