Lehrplan für Derschows Master Class wird konkret

Dienstag, 10. August 2004

Die Pläne für die im Mai von Feico Derschow angekündigte „Master Class“ werden konkret: Der Geschäftsführer von Eiler & Riemel in München hat einen gemeinnützigen Verein gegründet, der den Ausbildungsgang für angehende Art Direktoren tragen soll. Zu den Gründungsmitgliedern gehören außerdem Hubertus Hamm, Markus Rasp, Norbert Herold, Kathrin Hagenbach, Alexander Bartel und Fred Riemel.

Die erste Klasse soll im Frühjahr 2005 starten - und nicht wie ursprünglich angedacht, schon im Oktober. „Wir wollen es perfekt machen. Dafür brauchen wir mehr Zeit“; sagt Derschow. Die Weiterbildung ist auf drei Monate angelegt, im Mai waren noch neun Monate im Gespräch. Da sich der berufsbegleitende Ausbildungsgang an Hochschulabsolventen richtet, wurde der Zeitplan komprimiert: „Wer schon vier Jahre studiert hat, hat keine Lust noch mal neun Monate dran zuhängen“, so Derschow.

Pro Lehrgang will Derschow 10 bis maximal 15 Teilnehmer zulassen. Wie hoch die Kosten je Teilnehmer sein werden, ist noch unklar. Die Ausbildung wird zum Teil von den Absolventen, zum Teil von Sponsoren getragen, mit deren Akquise die Initiatoren der Master Class noch beschäftigt sind. pap
Meist gelesen
stats