Lee stellt Grey auf den Prüfstein

Freitag, 20. Februar 1998

Die Agenturgruppe Grey soll Gefahr laufen, den europaweit auf gut 60 Millionen Mark geschätzten Etat des Jeansherstellers Lee zu verlieren. Neben dem bisherigen Betreuer sollen sich die Agenturen Abbott Mead Vickers BBDO und Duckworth Finn Grubb Waters in London im Pitch befinden. Auch die US-Agentur Fallon Mc Elligott, die in London ein Büro unterhält, soll präsentieren. Grey-Insider in Düsseldorf, die hierzulande die Printkampagne adaptieren, wollen von dieser Entwicklung zur Stunde noch nichts wissen.
Meist gelesen
stats