Leagas Delaney und Bakery Films erwecken für Škoda Papier zum Leben

Mittwoch, 15. Juni 2011
-
-


Mit Origami lassen sich nicht nur kleine Kunstobjekte für's Wohnzimmer basteln. Die Technik des Papierfaltens wird auch gerne in der Werbung genutzt. Bereits 2008 erzählte die Sportmarke Asics mit einem "Origami-Spot" die Geschichte ihres Gründers Onitsuka (Kreation: Nordpol; Produktion: Element E). Ende 2010 ging Toshiba mit einem Commercial dieser Art on Air (Kreation: Grey in Düsseldorf; Produktion: Bakery Films und Stoptrick.com in Hamburg). Jetzt legt Bakery Films nach. Zusammen mit Weareflink, beide Hamburg, hat die Produktionsfirma im Auftrag von Leagas Delaney Prag einen Animationsfilm für Škoda realisiert. Mit ihm will der Autobauer neue Mitarbeiter locken. Der 1:40-Minüter für den Internetauftritt des Unternehmens erzählt die Geschichte eines Mannes, der sich bei Škoda um einen Job bewirbt. Alles fängt mit dem Curriculum Vitae an: Das Blatt Papier mit seinem Lebenslauf faltet sich zusammen und zeigt, was den Protagonisten bei dem neuen Arbeitgeber alles erwartet. Der computeranimierte Spot stellt außerdem die Chancen auf eine weltweite Karriere bei dem Autohersteller in den Mittelpunkt.

"Wir haben uns in die Idee verliebt, dass ein Bewerber sich in seinem eigenen Lebenslauf wiederfindet, während er sich seine eigene Zukunft und Chancen ausmalt", so das Hamburger Studio Weareflink um Niko Tziopanos. Der Creative Director und Partner verantwortet den kreativen Lead für den Auftritt, als Executive Producer waren Florian Sigl und Andreas Lampe an Bord. Music und Sound Design kommt von Supreme Music, ebenfalls Hamburg. Mit dem Spot gehen Weareflink und Bakery Films eine langfristige Zusammenarbeit ein und wollen auch künftige Aufträge gemeinsam umsetzen. jm
Meist gelesen
stats