Last Call für den Werbefilmwettbewerb Spotlight

Mittwoch, 16. Februar 2011
-
-

Das Werbefilmfestival Spotlight hat seine Einsendefrist noch einmal verlängert: Finale Deadline ist jetzt der 18. Februar. Bis dahin können Agenturen, Filmproduktionen, werbungtreibende Unternehmen und Einzelpersonen ihre Wettbewerbsbeiträge online einreichen. Neben den beiden Hauptkategorien "TV & Kino" sowie "Web & Mobile" wird 2011 erstmals auch der Sonderpreis für die "Beste internationale Adaption" vergeben. Das 14. Internationale Werbefilmfestival Spotlight findet am 24. und 25. März in Mannheim statt. Den Vorsitz der Fachjury wird in diesem Jahr Götz Ulmer, Geschäftsführer Kreation von Jung von Matt/Alster, übernehmen. Stellvertretender Vorsitzender ist Johannes Bittel, Geschäftsführer von Markenfilm. Zu den weiteren Juroren zählen Ronald Focken, Serviceplan, Hartwig Keuntje, Philipp und Keuntje, Stefan Kolle, Kolle Rebbe, Christian Mommertz, BBDO, Tim Schneider, Heimat Werbeagentur, Matthias Storath, Ogilvy, und Michael Volkmer, Scholz & Volkmer. Traditionell werden die eingereichten Spots sowohl durch eine Fach- als auch durch eine Publikumsjury bewertet. Jede Jury vergibt die Awards separat und stimmt getrennt und unabhängig voneinander ab. Die Publikumsjury besteht aus bis zu 2.000 Zuschauern, die digital über die Spots abstimmen.

Für Nachwuchstalente gibt es auch in diesem Jahr die Wettbewerbssektion Spotlight Students: In dieser Kategorie können Filmhochschüler Spots einreichen, die sie kommerziell oder frei produziert haben. Weitere Informationen zu Festival sowie Teilnahmebedingungen finden Sie online unter Spotlight-Festival.de. bu
Meist gelesen
stats