Kurzes Gastspiel: Ebay und BBH trennen sich nach eineinhalb Jahren

Dienstag, 14. Dezember 2010
Print-Anzeige des Online-Marktplatzes Ebay - kreiert von BBH und DDB Düsseldorf
Print-Anzeige des Online-Marktplatzes Ebay - kreiert von BBH und DDB Düsseldorf

Gerade einmal eineinhalb Jahre ist die Zusammenarbeit zwischen Ebay und Bartle Bogle Hegarty (BBH) alt - jetzt steht sie offenbar schon wieder vor dem Aus. Das meldet das britische Branchenmagazin Brandrepublic. Gegenüber HORIZONT.NET bestätigen die beiden Parteien die Trennung und nennen als Grund eine "Neuordnung im Marketing bei Ebay". Wann die Vertragslaufzeit endet, stehe noch nicht fest. "BBH wurde über unsere Entscheidung informiert und wir haben vereinbart, dass BBH uns bis zum Ende der Vertragszeit unterstützt", so Ebay. Das Unternehmen ist bereits auf der Suche nach einer neuen Pan-Europäischen Kreativagentur für die Hauptmärkte Deutschland, Frankreich und England - "Online sowie Offline". Ein Resultat wird für Anfang 2011 erwartet.

Im April vergangenen Jahres hatte sich BBH im Pitch den Europa-Etat von Ebay gesichert. Dem Vernehmen nach ist dieser 26 Millionen Euro schwer. 2009 hatte Ebay sein Marketing zentralisiert und betont, zum ersten Mal eine einzelne Agentur mit der europaweiten Werbung beauftragt zu haben.

Ebenfalls am Pitch teilgenommen hatten Medienberichten zufolge Fallon und die französische Agentur Legg. Die anderen Pitchteilnehmer, darunter Springer & Jacoby in Hamburg, waren offenbar bereits vorher ausgeschieden.

Zusammen mit BBH und den Düsseldorfer Kreativen von DDB, die für den deutschen Markt zuständig sind, hatte Ebay vor kurzem seine Print-Abstinenz beendet. Seit Mitte November sollen Printanzeigen das neue Selbstverständnis des Portals verdeutlichen: weg vom Flohmarkt hin zum Online-Kaufhaus. Mit DDB arbeitet Ebay seit Mitte des Jahres zusammen. Im Vorfeld hatte es ein Screening gegeben.  jm
Meist gelesen
stats