Kunde des Jahres Procter & Gamble schwimmt auf Erfolgswelle

Freitag, 20. Juni 2008
A.G. Lafley (l.) und Jim Stengel werden in Cannes ausgezeichnet
A.G. Lafley (l.) und Jim Stengel werden in Cannes ausgezeichnet

Stolz, aber dennoch bescheiden präsentierten sich Chairman und CEO A.G. Lafley und Global Marketing Officer Jim Stengel beim Werbefestival in Cannes. Samstag Abend werden die beiden P&G-Manager den prestigeträchtigen Preis „Kunde des Jahres“ in Empfang nehmen können. „Unsere Agenturen haben an dieser Auszeichnung den größten Anteil. Nur dank ihrer Arbeit konnten unsere Kampagnen neue Standards setzen“, erklärt Marketing-Chef Stengel. CEO Lafley, der am Vortag noch in der Deutschlandzentrale in Schwalbach nach dem Rechten geschaut hatte, präsentierte sich in lockerer Plauderlaune: „Wir befinden uns auf einer niemals endenden Reise des Lernens und der Inspiration“, umschreibt der P&G-Boss die fünfjährige Cannes-Präsenz des weltweit größten Konsumgüterherstellers.

Die hohe Bedeutung von Kreativität für P&G wird in diesem Jahr zum ersten Mal mit der Cannes-Auszeichnung gekrönt. Im Procter-Verständnis ist Kreativität, so Lafley, „die Fähigkeit, mit außergewöhnlichen Ideen dazu beizutragen, Probleme eines Unternehmens, eines Produkts oder einer Marke zu lösen. Und wir haben den Anspruch, das weltweit kreativste Unternehmen zu sein.“

Außergewöhnliche Beispiele für Kreativität jenseits des P&G-Kosmos haben die beiden Manager auch parat. Stengels Lieblingskampagne ist „Impossible is nothing“ von Adidas; Lafley, der sich als jahrzehntelanger Vespa-Fan outete, präsentiert einen kanadischen Vespa-Comic als seinen persönlichen Favoriten. 
Meist gelesen
stats