Kreativer Sommerhit: BBDO Proximity steigt in den "Krieg der Zettel" ein

Dienstag, 27. September 2011
"Die Erschaffung Adams" hat BBDO mit 25.000 Post-Its an die Agenturfassade geklebt
"Die Erschaffung Adams" hat BBDO mit 25.000 Post-Its an die Agenturfassade geklebt


Der Pariser "Post-It-War" schwappt nach Deutschland über: In den Wettstreit um die besten Bilder aus klebenden Notizzetteln steigen nun auch die Hamburger Kreativen von BBDO Proximity ein. An der Fassade der Agentur im Zirkus Weg 1 im Stadtteil St. Pauli prangen rund 25.000 bunte Post-Its. Das über vier Etagen hohe Kunstwerk stellt die Szene "Die Erschaffung Adams" aus dem Deckenfresko des italienischen Künstlers Michelangelo in der Sixtinischen Kapelle in Rom dar. Begonnen hatte der "Krieg der Haftzettel" im Frühjahr in der französischen Hauptstadt. Mitarbeiter des Spieleherstellers Ubisoft im Pariser Stadtteil Montreuil hatten offenbar als Zeitvertreib Figuren aus dem Videospiel Space Invader mit bunten Zetteln an die Fensterscheiben geklebt. Das benachbarte Bankhaus BNP Paribas konterte mit einem Space-Invaders-Raumschiff.

Mittlerweile hat der Wettstreit um das kreativste Fensterbild die Grenzen von Paris verlassen und hat sich zu einem richtigen Hype gemausert - auch im Internet. Die begeisterten Kleber haben auf Postitwar.com eine eigene Website eingerichtet und eine Facebook-Gruppe gegründet, die mittlerweile über 41.000 Mitglieder hat. Wenige Tage vor BBDO Proximity machte bereits die ebenfalls in Hamburg ansässige Agentur Davies Meyer mit einer Post-It-Aktion von sich Reden: Ein Recruiting-Poster, das zwei Pixelmännchen in eindeutiger Pose zeigt, musste nach 24 Stunden entschärft werden.

Weitere Beispiele gefällig? Die gibts auf der Website Postitwar.com
Weitere Beispiele gefällig? Die gibts auf der Website Postitwar.com
Bei BBDO Proximity geht die Aktion aber noch weiter: Die Agentur will in etwa zwei Wochen verschiedene Auktionen auf Ebay starten, um einzelne Ausschnitte wie das Auge Gottes oder die Hände zu versteigern. Die Erlöse sollen der Einrichtung Ankerland e.V. zugute kommen, die sich für traumatisierte Kinder einsetzt. Um auf die Versteigerung aufmerksam zu machen, werden die Kreativen in einer Woche einen überdimensionalen QR-Code mit Post-Its neben das Fassadenbild kleben. Der Code wird dann über eine Landingpage zu den Auktionen führen.

Post-It, eine Marke von 3M Deutschland mit Sitz in Neuss, freut sich im übrigen über den Hype der Aktion und ihren viralen Marketingeffekt. Ob der "Zettelkrieg" bereits zu einem Umsatzanstieg bei Post-It geführt hat, ist nicht bekannt. jm
Meist gelesen
stats