Kreativ-Ranking 2008: Die Top-Werbespots

Mittwoch, 10. Dezember 2008
Der Spot "Smart Pen" konnte 2008 punkten
Der Spot "Smart Pen" konnte 2008 punkten

Obwohl Deutschland traditionell als starke Printnation gilt, haben hiesige Kreative auch in der Kategorie Werbefilm aufgeholt. Die Königsdisziplin der internationalen Wettbewerbe wird zwar nach wie vor von Agenturen aus den USA und Großbritannien dominiert - viele der deutschen Arbeiten können sich aber durchaus sehen lassen. HORIZONT zeigt eine Auswahl der erfolgreichsten Spots des Award-Jahres 2008.
Besonders beliebt bei den internationalen Kollegen ist immernoch der Film "Power of Wind" von der Hamburger Agentur Nordpol, der bereits im vergangenen Jahr mit einem Preissegen gesegnet war. Wenngleich nicht mit hohem Mediabudget ausgestattet, beweist der Spot, dass die deutschen Werber auch in der Königsdisziplin Film in der obersten Kreationsliga mitspielen können.

Sehr erfolgreich war auch das Commercial "Screensaver": Dem Auftraggeber Jobsintown.de ermöglicht der Awardregen einen Sprung in die Top 5 der kreativsten Werbekunden des Jahres 2008.

Eine Liaison, die einen preisgekrönten Film hervorgebracht hat, ist auch die zwischen Jung von Matt und dem Konzerthaus Dortmund: Zusammen mit der Filmproduktionsfirma Sehsucht realisierte die Agentur den außergewöhnlichen Spot "Symphony in Red", der perfekt zum Kunden passt. In der Liga der Top-Spots spielt 2008 außerdem die Arbeit "Smart Pen": Das von Markenfilm produzierte Commercial überzeugt durch seine schlichte Herangehensweise an das Segment Automobilwerbung. jf
Meist gelesen
stats