Kreation des Monats: Hello verweist Münchner Ortskonkurrenten auf Platz 2 / Start Dezember-Voting

Montag, 03. Dezember 2012
-
-

Entscheidung auf den letzten Metern: Beim HORIZONT.NET-Leservoting "Kreation des Monats November" lieferten sich zwei Münchner Agenturen ein heißes Kopf-an-Kopf-Rennen. Am Ende setzte sich Hello mit ihrem Spot "Auge" für die Satellitenplattform HD+ dann doch deutlich durch. 47,2 Prozent stimmten für das Grusel-Commercial. Mit Platz zwei begnügen muss sich Ortskonkurrent Saint Elmo's. 37,9 Prozent der User gaben dem Spot für die Stiftung Deutsche Schlaganfall Hilfe ihre Stimme.
Dass im Grunde nur diese beiden Kreationen eine Chance auf den Sieg hatten, zeigt sich beim Blick auf die Verfolger. Lediglich ein Konkurrent schaffte es noch über die 5-Prozent-Hürde: Die Berliner Kreativen von Scholz & Friends holten mit ihrem Apokalypse-Spot für die Elektronikkette Saturn 5,7 Prozent der abgegebenen Stimmen. Für den Sixt-Spot von Lommel Ludwig in Frankfurt voteten immerhin noch 4,7 Prozent der Leser.

Die weiteren Platzierungen: Zalando Weihnachts-Spot von Jung von Matt (1,3 Prozent), Citroen C4 Cool & Sound von H in Paris und Media Markt von Ogilvy & Mather in Frankfurt (beide 1,1 Prozent) sowie iPad Mini von TBWA Media Arts Lab in Los Angeles (0,5 Prozent). Crispin, Porter and Bogusky sowie Butler Shine Stern and Partners in San Francisco erreichten mit ihren Spots für Windows 8 beziehungsweise BMW Mini erreichten gerade einmal 0,2 Prozent. Insgesamt wurden 3.822 Stimmen abgegeben.

Start des Dezember-Votings

Los geht's mit der letzten Abstimmung im Jahr 2012! Im Rennen um den HORIZONT.NET-Leserpreis "Kreation des Monats Dezember" liegen zwei Spots, die ordentlich Weihnachtsstimmung verbreiten - allen voran McCann Erickson mit der Weihnachtskampagne für Coca-Cola sowie Jung von Matt mit ihrem Spot für die Supermarktkette Edeka.

Ebenfalls um die Siegerkrone kämpfen Grabarz & Partner (VW Golf VII) und der Auftritt von Wunderhund Lassie für Citroën aus der Feder von Havas.

In die Endausscheidung haben es zudem DDB Tribal mit ihrem Spotify-Commercial für die Telekom, der Imagespot der Commerzbank von Thjnk, Grimm Gallun Holtappels und ihr Barbaren-Spot für die "TV Spielfilm", Ogilvy & Mather mit ihrem Arbeitgeber-Spot für die Deutsche Bahn sowie Zum goldenen Hirschen und ihre niedliche Kreation für Baby-markt.de. Last but not least - der viel diskutierte Auftritt der Media-Markt-Tochter Redcoon von Serviceplan Campaign.

Viel Spaß beim Abstimmen!

Meist gelesen
stats