Kreation des Monats: Greenpeace sahnt mit RWE-Satire ab

Dienstag, 29. September 2009
-
-

Der erste Gewinner des neuen Leserpreises "Kreation des Monats" heißt Greenpeace. Die von der Umweltschutzorganisation erdachte Persiflage des ursprünglich von Jung von Matt kreierten RWE-Spots kam bei den Nutzern von HORIZONT.NET am besten an. Von den mehr als 1200 Teilnehmern stimmten im September knapp 300 für die von Greenpeace inhouse adaptierte Satire auf RWE - das sind knapp 24 Prozent aller Teilnehmer.

Rang 2 geht mit 20,1 Prozent an den von Draft FCB entwickelten TV-Spot von Nivea für das Produkt "Volume Sensation Care" (Produktion: Tempomedia). Den 3. Platz sichert sich nach einer unglaublichen Aufholjagd die Versicherungsgruppe HDI-Gerling. Das von Gudella, Barche entwickelte Commercial lag anfangs weit abgeschlagen auf dem letzten Platz, fand aber zuletzt offenbar immer mehr Zuspruch bei den HORIZONT.NET-Usern und setzt sich letztlich mit 17,8 Prozent deutlich gegen Johnnie Walker (Rang 4 / 10,9 Prozent) und Apple (Rang 5 / 7,5 Prozent) durch.

Von den Usern abgestraft wurde vor allem Frosta. Der von Nerger/Radical Ideas Management kreierte 20-Sekünder mit Peter von Frosta und seinem Kollegen Sharif für das Produkt Bami Goreng überzeugte lediglich 11 Teilnehmer. Das reicht nur für 0,9 Prozent - und den letzten Platz. Nicht wesentlich besser kam der Skoda-Spot für den Geländewagen Yeti an. Mit 1,4 Prozent der Stimmen landet die von Leagas Delaney entwickelte Kampagne auf dem vorletzen Platz. 

Im Oktober wird ebenfalls der Preis "Kreation des Monats" vergeben. Zur Abstimmung geht es hier entlang. Die September-Ergebnisse finden Sie hier. mas
Meist gelesen
stats