Kreation des Monats: Dirk Nowitzki und Freunde des Hauses siegen souverän

Mittwoch, 01. Februar 2012
-
-


Selten war das Urteil der HORIZONT.NET-Leser so deutlich: Mit über 400 Stimmen Vorsprung gewinnt die ING Diba das Uservoting "Kreation des Monats Januar". Für den Spot mit Basketball-Star Dirk Nowitzki, kreiert von der Hamburger Agentur Freunde des Hauses, stimmten 52,1 Prozent. Vegetarier haben an diesem Voting, so könnte man vermuten, nicht teilgenommen. Einige von ihnen hatten die Frankfurter Direktbank heftig für den Spot kritisiert. Der Grund: Nowitzki bekommt in dem Commercial eine Scheibe Wurst angeboten "damit er groß und stark wird". Ohne Unterstützung eines Testimonials aus dem Profisport schaffen es Nutella und ihre Agentur Zum Goldenen Hirschen in Hamburg auf Platz zwei - ebenfalls unangefochten. 28,7 Prozent der abgegebenen Stimmen entfielen auf das Commercial der Ferrero-Marke. Und das war's dann auch schon mit Ergebnissen im zweistelligen Bereich. Mit mageren 5,5 Prozent landet der Autobauer VW auf dem dritten Rang. Die Kreation des Spots für das Kompaktmodell Up übernahm die ebenfalls in Hamburg ansässige Agentur Grabarz & Partner.

Die übrigen Spots schafften nicht den Sprung über die 5-Prozent-Hürde. Der KFZ-Dienstleister Auto Teile Unger (A.T.U) und sein Kreativbetreuer Heimat in Berlin liegen auf Platz 4 mit 4,2 Prozent, die Spirituosenmarke Absolut Vodka aus dem Hause Pernod Ricard erreicht 4 Prozent (Kreation: TBWA Chiat Day in New York / Adaption: TBWA, Berlin). Die weiteren Ergebnisse: Jeweils 1,9 Prozent für den Jubiläumsspot 50 Jahre Deutsche Welthungerhilfe von Scholz & Friends in Berlin sowie für das Ikea-Schlussverkaufscommercial von Kemper Trautmann, Hamburg. C&A kommt auf 0,7 Prozent (Agentur: Steinle & Melches, Düsseldorf) sowie Harman Kardon (Kreation: Doner) und Weight Watchers (Agentur: McCann Erickson) auf 0,5 Prozent.

Startschuss für das Februar-Voting

Der Siegerpokal für den Monat Januar ist übergeben. Nun startet das Rennen um die "Kreation des Monats Februar". Die ersten beiden Plätze haben sich Lukas Lindemann Rosinski und Grey gesichert. LLR schickt ihren Spot für die Käsemarke Bonbel in die Abstimmung, die Agentur Grey ihr Jubiläumscommercial für den Druckerhersteller Brother. Ebenfalls mit dabei sind die Hilfsorganisation Caritas mit ihrem "Schimmelpilz"-Spot von Werbefilmregisseur Nico Beyer und BBDO Proximity sowie Coca-Cola mit ihrem Olympia-Spot "Move to the beat", kreiert von Somesuch & Co in London (Adaption: McCann Erickson, Berlin).

Sie treten an gegen einen weiteren Jubliäumsspot, nämlich den von Maggi. Mit diesem, von Publicis in Frankfurt konzipiert, feiert die Nestlé-Traditionsmarke ihren 125. Geburtstag. Die österreichische Kultmarke Manner und ihre Wiener Agentur Demner, Merlicek & Bergmann gehen mit ihrem Dachmarkenauftritt ins Rennen, ebenso wie Mercedes-Benz. Der Autobauer und seine Agentur Jung von Matt/Alster buhlen mit ihrem Spot für die B-Klasse um die Siegerkrone.

Die restlichen drei Plätze im Teilnehmerfeld ergatterten der Telekommunikationsriese O2 (Kreation: VCCP), Ovomaltine (Agentur: Spillmann/Felser/Leo Burnett) und die Volksbanken und Raiffeisenbanken mit der Fortsetzung ihrer von Heimat kreierten Kampagne "Was uns antreibt". Viel Spaß beim Abstimmen!
Meist gelesen
stats