"Kopf hoch, liebe Bayern": Evonik und KNSK geben Bayern München den Rest

Montag, 14. Mai 2012
Manchmal schmerzt Mitleid mehr als Spott
Manchmal schmerzt Mitleid mehr als Spott

Schadenfreude ist eben doch die schönste Freude: Nach der DFB-Pokal-Demontage des FC Bayern München durch den frisch gebackenen Deutschen Meister Borussia Dortmund hat dessen Hauptsponsor Evonik abermals eine Printanzeige geschaltet, die den Münchnern das Herz zerreißen dürfte. Schon zum Meistertitel hatte Evonik den Borussen mit einem Seitenhieb nach München gratuliert. Die Kreation stammt jeweils von der Agentur KNSK. Während es in der Meisterschafts-Anzeige noch reichlich hämisch zuging ("Laut Maya-Prophezeiung geht 2012 die Welt unter. Aber nur in München!") scheinen die Dortmunder nach dem Double nun Mitleid mit den Bayern zu haben: "Kopf hoch", tröstet ein BVB-Fan einen weinenden Bayern-Anhänger auf dem Motiv, "der FC Chelsea ist nicht Dortmund". Gegen den englischen Club bestreitet Bayern München am Samstag das Finale der Champions League.

Für dieses Spiel allerdings wünscht Evonik viel Glück. In Dortmund kann man sich ja auch entspannt zurücklehnen: Die Borussia hat den Bayern nicht nur deren höchste Final-Niederlage zugefügt, sondern auch alle Begegnungen in der Bundesliga gegen den Club aus München gewonnen.

Die Anzeige ist ganzseitig in regionalen und nationalen Zeitungen zu sehen, darunter die "Ruhr Nachrichten", die "FTD", die "FAZ", "Bild" oder das "Handelsblatt". Verantwortlich auf Seiten von KNSK sind neben Geschäftsführer Werner Knopf Creative Directors Vera Hampe, Olaf Hörning, Texter Dirk Junski, die Art Directors Martin Augner und Caroline Labitzke sowie Verena Gillwald als Management Supervisor und Hanna Petersen für die Beratung. ire
Meist gelesen
stats