Kommunikationsverband und Commclubs bereiten Fusion vor

Donnerstag, 06. Dezember 2012
Petra Lorenz führt ab 2013 die Geschäftsstellen beider Verbände
Petra Lorenz führt ab 2013 die Geschäftsstellen beider Verbände

Der Kommunikationsverband und die Commclubs Bayern haben die Weichen für eine Fusion gestellt. In einem ersten Schritt wurde beschlossen, Anfang 2013 die Geschäftsstellen zusammenzulegen. Beide Verbände werden künftig von der Zentrale der Commclubs in München betreut. Die Leitung des Büros übernimmt Petra Lorenz. Sie war bislang nur für den bayerischen Verband zuständig, kümmert sich in Zukunft aber auch um die Belange des Kommunikationsverbands. Dessen Geschäftsführerin Katharina Stinnes gibt, wie HORIZONT.NET bereits meldete, ihre bisherige Position auf, macht jedoch als Geschäftsführerin der Service GmbH weiter. Dort kümmert sie sich unter anderem um Kreativwettbewerbe wie Die Klappe.

Gleichzeitig wurden die Präsidien beider Verbände beauftragt, eine Satzung für einen neuen gemeinsamen Verband auszuarbeiten. Ziel ist es, "ein einheitliches Sprachrohr für die Kommunikation Deutschland darzustellen", sagt Christian Hirsch, Chef der Commclubs. Die neue Berufsvertretung soll Anfang 2014 starten. Wer die Führung übernimmt, ist noch unklar. Weder Hirsch noch Klaus Flettner, Präsident des Kommunikationsverbands, sind offenbar gesetzt. So ist vorstellbar, dass es eine ganz neue Führung geben wird. Wenn die Satzung vorliegt, soll sie beiden Verbänden zur Abstimmung vorgelegt werden. mam
Meist gelesen
stats